Dojo Infos

135pxAllgemeines

Auf dieser Seite findet Ihr alle relevanten Informationen zum Training - Orte, Themen, Kosten, Probetraining usw.

Wir trainieren die Kampfkünste der Ninja und Samurai in neun verschiedenen Stilrichtungen.
Dabei legen wir Wert auf Tradition. Immer nach dem Motto: "...im Heute leben, aus der Vergangenheit lernen um das Morgen zu gestalten."
Dies bringen wir in unser Training ein, durch alte Werte und Tugenden - Respekt, Vertrauen und Zielstrebigkeit sind nur ein paar Werte, welche wir vermitteln wollen. Kommt vorbei und erlebt es selbst.
Trainingszeiten (gültig ab 01.05.2019)
Samstag 15.00 Uhr

Mai-Oktober

Freizeitsportanlage
Reckeweg 10A
13591 Berlin (Spandau)
Google-Maps
Vom Bahnhof Spandau mit dem 130er Bus Richtung Waldkrankenhaus oder Westerwaldstr. bis Speckteweg (fünf Haltestellen). Von der Bushaltestelle sind es bei normaler Gangart etwa 10 Minuten zu laufen Richtung Kiesteich bis zum Bahnübergang. Wenn Ihr an der Trattoria seid, seht Ihr den künstlichen Kletterfelsen, dort geht Ihr hin. Es befindet sich dort ein eingezäunter, also Hundehaufen-freier Bereich mit viel Wiese und Volleyballfeldern. Dort ist genug Platz für uns.

November-April

Fitness-Club-Spandau e.V.
Neuendorfer Str. 67-69
13585 Berlin
Google-Maps
Vom Rathaus mit 136er oder 236er Bus bis Neue Bergstr. Dort über die Straße, am Krankenhaus entlang, ca. 200m, dann rechts, Bruno-Gehrke-Halle. Wir haben nicht soviel Platz, aber eine kleine Mattenfläche, es ist trocken und warm

Es gibt auf dem Gelände der Freizeitsportanlage weder Umkleiden noch Duschen oder Toiletten, kommt also am Besten gleich in Trainingsbekleidung oder Ihr müsst Euch im Freien umziehen. Bei trockenem Wetter kein Problem, den Damen aber eventuell peinlich.
Mitzubringen zu jedem Training sind Bokken, Kodachi, Tanto, Hanbo, Bo und Kusari Fundo, im Winterhalbjahr keine Langwaffen. Sollten dann irgendwann weitere Waffen benötigt werden, wird das rechtzeitig angesagt.

Jahresthema 2019

2019 ist das Jahr des Schweines im Element Erde. Die positiven Eigenschaften des Schweins: warmherzig, gesellig, sinnlich, freundlich, hilfsbereit, großzügig, kommunikativ, friedvoll, gutmütig, tolerant, ehrlich, sozial. Leider ist es aber auch verschwenderisch, genusssüchtig, vergnügungssüchtig, leichtgläubig, unsicher.
Das Jahresthema 2019 ist Gyokko Ryu sowie Teile der Kumogakure Ryu. Zudem werden wir dem Umgang mit den historischen Waffen weiterhin besondere Beachtung schenken. Ganz speziell werden wir uns mit dem Bo, dem Hanbo und dem Katana beschäftigen - alles in den Basics, also Kamae, Sanshin no Kata, Kihon Happo und Formen, die wir bisher gelernt haben unter besonderer Berücksichtigung der Gyokko Ryu. Zudem verlangt der Wandel in unserer Zeit weiterhin den waffenlosen Kampf gegen bewaffnete Angreifer - Muto Dori. Dies liegt auch Soke am Herzen, er bezeichnet das Muto Dori auch als "den Weg des Lebens".

Test / Prüfungen

Da ich nicht die Berechtigung habe, Tests/Prüfungen abzunehmen (und meine Schüler sowieso lieber einem anderen Prüfer vorstelle), werden wir dafür einmal im Jahr ins Kuroi Tora Dojo nach Elsterwerda zu Thomas Stolz (Judan Kugyo - 15. Dan) fahren (Anfänger bis 5. Kyu im Herbst, ab 4. Kyu und besser im Frühjahr). Thomas ist ein langjähriger Freund von mir, der äußerst gewissenhaft und zuverlässig ist.

Beim Kihon Shido am 13.10.2018 erlangten:
Michael Calwell den 3. Dan und Julien Wittstock den 8. Kyu
Ich bin sehr stolz auf alle, jetzt müsst Ihr aber Gas geben - es liegt noch ein langer Weg vor Euch.

Das nächste Seminar dieser Art findet am 26. Oktober  2019 statt (Anfänger bis 5. Kyu).
Die Freigabe, sich für einen Test einzuschreiben, erfolgt durch mich. Ich werde jeweils das Programm abfragen, welches die Schüler mit ihrem aktuellen Grad beherrschen müssten. Dazu ein paar Sachen aus dem Schülerhandbuch sowie die ein oder andere Technik aus dem nächsthöheren Grad. Alle Arbeitsmittel dafür sind im Download-Bereich zu finden. Niemand MUSS einen Test machen - niemand macht einen Test ohne meine Zustimmung - und niemand sollte auf Graduierungsjagd gehen - ein Gürtel ist lediglich ein Hilfsmittel, um die Hose festzuhalten.

Kosten für das Training

Das Training im Freien ist kostenlos. Für das Wintertraining ist ein Halbjahresvertrag im Fitness-Club notwendig. Dieser kostet 10 Euro im Monat. Die anfallenden Beiträge sind insgesamt, also 60 Euro, bei Vertragsabgabe dort zu zahlen. Die Verträge verlängern sich NICHT automatisch.
Angeraten sei jedem eine private Unfallversicherung. In unserem Training ist noch nie etwas schwerwiegendes passiert, irgendwann ist jedoch immer das erste Mal. Die Trainer tun alles, um Unfälle zu vermeiden, sind jedoch nicht haftbar zu machen, wenn trotzdem etwas passieren sollte.

Mindestalter

Das Mindestalter in unserer Gruppe beträgt 14 Jahre
In Ausnahmefällen nach einem Probetraining auch jünger. Dann jedoch ist immer ein Erziehungsberechtigter beim Training dabei und übernimmt auch die volle Verantwortung außerhalb des Trainings.
Der Gruppenleiter / Lehrer übernimmt für die Zeit des Trainings nicht die Aufsichtspflicht, das ist und bleibt Elternsache.

Probetraining

Interessenten, die ein Probetraining absolvieren möchten, bringen bitte folgendes mit:
- schwarzer Gi oder feste Trainingskleidung
- Indoor-Tabi oder feste Wollsocken (Winter bzw. schlechtes Wetter) bzw. Outdoor-Tabi oder ganz leichte Stoffturnschuhe
gute Laune
Wer einen Judo-/Karate- oder sonstigen Anzug hat, kann den natürlich auch gern benutzen - denkt nur daran, wenn wir im Freien trainieren, könnte es Grasflecken geben. Wichtig sind dicke Socken für drin. Da wir nicht auf Matten trainieren, sind diese Dinger gut für warme Füße und eine bessere Beweglichkeit.

T-Shirt-Shop

Schaut auch mal in den T-Shirt-Shop. Einige T-Shirts, Kapuzenpullover und Accessoires mit unserem Logo sind jetzt drin, das Angebot wird unregelmäßig erweitert, also öfter hinschauen. Einfach den Shop anwählen, Kategorie aussuchen (Bujinkan Fenikkusu Dojo - und dann in den Boxen rechts daneben auswählen, was Ihr sehen wollt) und gucken, ob davon etwas gefällt. Passt auf, dass Ihr - wenn Ihr Euch etwas kauft - das richtige Design nehmt - ein Schüler mit einem Shihan-T-Shirt könnte bei manch anderen leichten Unwillen auslösen smile Die Sachen im Shop lassen sich nicht mehr sortieren, Ihr müsst halt ein wenig aufpassen.

Wer etwas ganz spezielles haben möchte, ob nun vom Design oder vom Produkt, der sollte mich vor oder nach dem Training kurz ansprechen, was irgend geht, wird gemacht.
Und natürlich muss niemand etwas kaufen. Wer wenig Geld hat, investiert erst in seine Ausrüstung. Die T-Shirts laufen Euch ja nicht weg.

Sonstiges

Manche können, wie mir gesagt wurde, die Videos innerhalb der Seite nicht anschauen. Dann empfehle ich unseren Youtube-Channel direkt aufzurufen.
Die Dinger sind nicht unbedingt schön, manche werden wir auch nochmal machen, als Erinnerungshilfe sind sie aber brauchbar.
Und hier noch ein sehr schönes Werbevideo. Es zeigt wie kaum ein anderes, warum man(n) und Frau Ninjutsu lernen sollte.