10 Gebote zum Welthundetag


 Hatori    10.10.2017 - 17:50

Nicht nur Menschen sind fühlende Lebewesen

TagdeshundesDa wird sich manch einer fragen, was das hier auf einer Kampfkunstseite zu suchen hat. Kann ich Euch sagen: Ein Mensch, der Tiere schlecht behandelt, der behandelt andere Menschen ganz genau so schlecht. Ein Kampfkünstler sollte alle Lebewesen auf diesem Planeten gleich gut behandeln. Seine Kunst ist kein Selbstzweck, sie soll zum Wohle aller genutzt werden, ob Mensch ob Tier. Und ich liebe unsere zwei Fellnasen. Die Kleine ist ein Findelkind, viel krank, aber ein echter Sonnenschein. Der Große ist ein Rabauke, aber ein ganz lieber.

  1. Mein Leben dauert im Durchschnitt 10 bis 15 Jahre. Jede Trennung von Dir ist sehr schmerzhaft für mich. Denke daran BEVOR Du mich kaufst.
  2. Gib mir Zeit zu verstehen, was Du von mir willst.
  3. Schenke mir Dein Vertrauen, das ist sehr wichtig für mein Wohlbefinden.
  4. Sei nicht böse auf mich für längere Zeit und sperr mich nicht ein. Du hast Deine Arbeit, Deine Unterhaltung und Deine Freunde. Ich habe NUR Dich.
  5. Sprich hin und wieder mit mir. Auch wenn ich Deine Worte nicht verstehe, so verstehe ich doch Deine Stimme wenn Du sprichst.
  6. Sei Dir bewusst, dass ich nie vergesse, wie Du mich behandelst.
  7. Bevor Du mich schlägst, erinnere Dich: Ich habe Zähne. Ich könnte die Knochen Deiner Hand leicht zerbrechen, doch ich werde Dich nicht beißen.
  8. Bevor Du mich ausschimpfst, weil ich unkooperativ, hartnäckig oder faul bin, frage Dich doch bitte, ob etwas für mich unangenehm sein könnte. Vielleicht bekomme ich die falsche Nahrung oder war zu lange in der heißen Sonne. Vielleicht wird auch mein Herz alt und schwach.
  9. Kümmere Dich um mich, wenn ich alt werde - auch Du wirst einmal alt.
  10. Geh mit mir auch den allerletzten Schritt. Sag nicht "Ich kann es nicht ertragen, zuzusehen." oder "Lass es in meiner Abwesenheit geschehen." Alles wird leichter für mich, wenn Du dabei bist.

Erinnere Dich immer daran: ICH LIEBE DICH.